Lebensbegleitendes
Lernen

Muttersprachliche

Mitarbeiterinnen in NÖ Kindergärten

Miteinander, statt nebeneinander – Sprachliche, soziale und kulturelle Barrieren abzubauen und das bereits im Kindergartenalter, dieses Ziel wird mit den Muttersprachlichen Mitarbeiterinnen in den Fokus gerückt. 

 

Chancengleichheit, Zusammenhalt, Spracherwerb stellen eine wichtige Grundlage für das spätere Berufsleben dar und bilden den Grundstein für eine künftige grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

 

Mithilfe der Muttersprachlichen Mitarbeiterinnen wird in den niederösterreichischen Grenzregionen die Brücke zu unseren tschechischen, ungarischen und slowakischen Nachbarn geschlagen. Erste Kenntnisse der Nachbarsprachen werden spielerisch vermittelt, im Austausch mit den Partnerkindergärten in Tschechien, Ungarn und der Slowakei erfährt der Nachwuchs viel Interessantes und Wissenswertes über die Kultur der anderen Länder.

 

Frühes Fremdsprachenlernen fördert auch die sozialen, emotionalen und kommunikativen Kompetenzen, bereichert die Persönlichkeit jedes einzelnen und schafft eine wichtige Grundlage für die berufliche Wettbewerbsfähigkeit im späteren Leben.

 

In Zusammenarbeit mit dem Land NÖ sind im heurigen Jahr rund 34 Mitarbeiterinnen in den Grenzregionen im Einsatz.

Interreg_ATHU.jpg
interreg_Slovakia-Austria_graphicelement
interreg_Austria_Czech_Republic_EN_RGB.j
NOE_Bildmarke_RGB.tif

MAG Menschen und Arbeit

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1

Tel  027 42/9005-19200

E-Mail  office@menschenundarbeit.at

Mit finanzieller Unterstützung von

ams_logodateien\pixellogos\cmyk\logo_noe
NOE_Bildmarke_RGB.tif
BMASGK_Sozialministeriumservice.jpg
ESF-Logo.jpg
 Hotline   02742/9005 -19200